Sehr geehrte Frau Bundesvorsitzende, liebe Generalsekretärin

Ich habe eben die folgende E-Mail an den Bundesvorstand der Piratenpartei gesendet:

Betreff: Geschlecht Mitgliederdatenbank

Hallo

Ich habe gerade mit Erstaunen festgestellt, dass ich in der Einladung zum Bundesparteitag in der Empfängerzeile (To:) mit der Anrede “Herr” angeprochen wurde.

Ich habe der Partei gegenüber nie erklärt, welches Geschlecht ich habe. Gerade im Rahmen der in Chemnitz beschlossenen Punkte zur freien Selbstbestimmung von geschlechtlicher und sexueller Identität ist es nicht tragbar, dass die Piratenpartei intern das Geschlecht der Mitglieder erfasst und noch dazu das Geschlecht eines Mitglieds unabhängig von einer Erklärung des Mitglieds (über automatisierte Algorithmen oder anhand der Entscheidungen anderer Personen als dem Mitglied selbst) bestimmt.

Ich fordere daher den Bundesvorstand dazu auf

1. öffentlich zu erklären, ob und in welcher Form für die Mitglieder das Geschlecht als Merkmal geführt wird und wie dieses ermittelt wurde.

2. ggf. öffentlich zu erklären, dass eventuell gespeicherte Geschlechtszuordnungen gelöscht werden (und das dann natürlich auch zu tun)

3. öffentlich zu erklären, dass zukünftig nicht mehr für Mitglieder ein Geschlecht fremdbestimmt vermutet und verwendet wird (und das dann natürlich auch nicht wieder zu tun)

Danke 🙂

NineBerry

 

// Addendum: Das soll hier übrigens kein Vorwurf speziell an den Bundesvorstand sein, es geht eben darum, den Fehler zu finden und zu korrigieren.

3 thoughts on “Sehr geehrte Frau Bundesvorsitzende, liebe Generalsekretärin

  1. Danke für diesen wunderbaren Brief!
    Mein Aufnahmeformular liegt hier und ich bin noch nicht ganz zufrieden. Weitestgehend kann ich kann mich gut mit dem Programm der Piratenpartei identifizieren. Besonders mit dem § 12 des Programms, was die Selbstbestimmung der geschlechtlichen Identität fordert. Ich bin für die Abschaffung einer geschlechtlichen Zuordnung, weil es keine fortschrittliche Relevanz hat, ganz im Gegenteil. Es liegt an der Piratenpartei zu beweisen, das eine Geschlechtszuweisung unnötig ist und keine Voraussetzung für ein politisches Engagement ist.

  2. @Jenny

    Eine kurze Umfrage auf Twitter hat ergeben, dass das Geschlecht bisher nur für wenige Mitglieder erfasst ist. Ich denke, da waren einige Verwaltungspiraten etwas zu übereifrig.

    Der Bundesvorstand wird das überprüfen und den Fehler korrigieren, da bin ich sehr zuversichtlich 🙂

    P.S.: Hier meine Rede auf dem lokalen CSD dieses Jahr: http://www.neunbeere.de/blog/2011/06/csd-2011/

  3. Ich glaube mich zu erinnern, das dürfte noch ein Überbleibsel aus der turbulenten Zeit um die Bundestagswahl sein. Da haben nicht alle LVs wirklich viel Ahnung gehabt, es wurden ja schließlich auch … ich glaub 13? neugegründet ^^ (Nicht nachgeguckt wieviele es nun wirklich waren)

    Da gabs ganz am Anfang noch paar Formulare mit Geschlecht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *